Torgranate-Ladiescup

Platz 3 für unsere Frauen beim Ladiescup

Der erste Torgranate-Ladiescup hat einen überraschenden Sieger zutage gefördert: Gruppenligist SG Rückers hatte im Finale gegen Verbandsligist TSV Poppenhausen im Elfmeterschießen das bessere Ende auf seiner Seite. Der dritte Platz ging unsere Mannschaft vom TSV Pilgerzell nach einem 2:0-Erfolg im kleinen Finale gegen Dittlofrod/Körnbach.

Das erste Spiel der Gruppenphase war sogleich auch das wohl beste im gesamten Turnier: Gastgeber und Verbandsligist TSV Pilgerzell behauptete sich in Gruppe A dank der dreifachen Torschützin Magdalena Krug verdient mit 3:0 gegen Gruppenliga-Titelanwärter SC Soisdorf. Allerdings konnten die Pilgerzellerinnen ihrer Favoritenrolle im weiteren Turnierverlauf aufgrund einer unnötigen 0:1-Niederlage – zahlreiche Chancen blieben dabei ungenutzt – gegen Rückers nicht mehr gerecht werden. Da sich Soisdorf und Rückers unentschieden trennten, zog die SGR ins Endspiel ein.

Im Spiel um den dritten Platz waren die Groß-Zwillinge Luise und Johanna mit ihren beiden Toren Wegbereiter für den 2:0-Sieg für unsere Frauenmannschaft. Im Endspiel hatte die SG Rückers derweil mit Torhüterin Kristina Stölzel einen sicheren Rückhalt zwischen den Pfosten. Poppenhausen war im Finale zwar die spielbestimmende Mannschaft, brachte den Ball aber nicht im gegnerischen Tor unter, sodass der Turniersieger im Elfmeterschießen ermittelt werden musste. Auch dabei wurde Stölzel, die einen Elfmeter parierte, zur Matchwinnerin.

Das Premierenturnier um den Torgranate-Ladiescup, bei dem eine Partie 30 Minuten gedauert hatte, soll nach Möglichkeit auch im kommenden Jahr stattfinden: „Dann gerne bei besserem Wetter“, so Pilgerzells Abteilungsleiter und Mitorganisator Marc Leubecher, der mit dem Verlauf der Veranstaltung zufrieden war, auch wenn Petrus den ganzen Tag über kein Einsehen hatte und dicke Regenwolken vorbeischickte. „Ich denke, dass auch die Mannschaften zufrieden waren“, so Leubecher, der lediglich den Ausfall des Spiels um Platz fünf bedauerte. Wenige Probleme mit den Spielleitungen hatten indes die beiden Referees Oliver Romanow und Markus Schel.

TSV Pilgerzell: Lorena Herbert, Emily Röder, Johanna Groß, Sophia-Christin Schneider, Celine Mastromatteo, Luise Groß, Pia Nietsche, Sarah Eich, Leonie Reinhard, Juliane Neugebauer, Jenny Eich, Lisa Schlott, Magdalena Krug, Anna-Sophia Enders, Anna-Lena Gilbert.

Gruppe A

Soisdorf – Pilgerzell 0:3. Tore: 0:1 Magdalena Krug (11.), 0:2 Magdalena Krug (17.), 0:3 Magdalena Krug (22.).

Pilgerzell – Rückers 0:1. Tor: 0:1 Helen Teare (20.).

Rückers – Soisdorf 0:0.

1 Rückers 2 1:0 4

2 Pilgerzell 2 3:1 3

3 Soisdorf 2 0:3 1

Gruppe B

Poppenhausen – Bastheim/Burgwallbach 0:0.

Bastheim/Burgwallbach – Dittlofrod/Körnbach 0:1. Tor: 0:1 Paulina Lukiewska (30.)

Dittlofrod/Körnbach – Poppenhausen 0:1.Tore: 0:1 Linda Schleicher (5.)

1 Poppenhausen 2 1:0 4
2 Dittlofrod/Körnb. 2 1:1 3
3 Bastheim/Burgw. 2 0:1 1

Spiel um Platz 3
Pilgerzell – Dittlofrod/Körnbach 2:0. Tore: 1:0 Luise Groß (24.), 2:0 Johanna Groß (30.)

Endspiel
Rückers – Poppenhausen 4:2 (0:0) nach Elfmeterschießen. Tore im Elfmeterschießen: 1:0 Julia Lotz, 1:1 Claire Störmer, 1:2 Isabell Vorndran, 2:2 Christina Reichenauer, 3:2 Melanie Balzer, 4:2 Eileen Weber.

Quelle: Fuldaer Zeitung/Viktoria Goldbach

Foto (Marzena Seidel): Unsere Mittelfeldspielerin Lisa Schlott (rechts) im Zweikampf mit der Soisdorferin Franca Hemmerling.