TSV Pilgerzell – TSV Klein-Linden 1:1

Gerechtes Remis

Unsere Verbandsliga-Damen bekamen es am zweiten Spieltag mit dem Vorjahresvierten, dem TSV Klein-Linden zu tun und trafen auf den erwartet schweren Gegner.

Unsere Mannschaft kam zunächst gut ins Spiel, konnte sich aber keine nennenswerten Chancen erarbeiten. Mitte der ersten Halbzeit wurde der Gast aus dem Gießener Stadtteil immer stärker. Unsere Mädels verloren zudem den Faden zum Spiel und waren in den meisten Zweikämpfen nur zweiter Sieger. So kam es, dass kurz vor dem Pausentee ein langer Ball über unsere Abwehrreihe gespielt wurde und die Gästespielerin Janin Philipp aus einer Abseits verdächtigen Position den Ball über die herauslaufende Lorena Herbert lupfte (45. Min).

Nach der Pause kamen unsere Mädels nach einer Systemumstellung besser ins Spiel. Damit kamen die Gäste offenbar auch nicht sofort klar. Von nun an nahmen die Pilgerzellerinnen auch die Zweikämpfe gegen eine körperlich sehr starke Gästemannschaft an. Bereits in der 52. Minute konnte Sarah Eich nach Vorarbeit von Pia Nitsche mit einem satten Schuss aus fünf Metern zum 1:1 ausgleichen. Sarah Eich war es auch, die nach einer feinen Einzelleistung auf 2:1 erhöhen konnte, jedoch Alexandra Haas im Klein-Lindener Tor nicht mehr überwinden konnte. So kamen die Gäste ab der 75. Minute nochmal auf und es wurde ein offener Schlagabtausch, den aber beide Mannschaften nicht mehr für sich entscheiden konnten.

Insgesamt geht das Unentschieden in Ordnung, da die Gäste in der ersten Halbzeit die Vorteile auf Ihrer Seite hatten und unsere Mädels durch eine kämpferisch starke zweite Halbzeit die Überhand auf ihrer Seite hatten. Damit sind wir auch im zweiten Spiel nach dem Wiederaufstieg ungeschlagen und belegen mit 4 Punkten und 11:3 Toren den dritten Tabellenplatz.

In der kommenden Woche geht es dann zum ersten Auswärtsspiel zum KSV Hessen Kassel. Anpfiff im Sportzentrum am Auestadion ist um 17:00 Uhr!

Foto: Magdalena Krug läuft zwei Gästespielerinnen davon / Romina Mastromatteo