Pilgerzell – Horas 6:0

Schulz ganz abgezockt

Nach einer furiosen zweiten Halbzeit hat unsere erste Mannschaft den FV Horas klar und deutlich mit 6:0 (1:0) in die Schranken gewiesen. Der Sieg gegen seinen Ex-Verein ist in den Augen unseres Trainers Torsten Renz am Ende gar etwas zu hoch ausgefallen, Freude auf der Bank bereitete vor allem der Doppelpack von „Joker“ Olli Schulz.

Die erste Halbzeit war noch relativ ausgeglichen verlaufen, wobei der TSV schon da leichte Vorteile in Sachen Zweikampfstärke und Zug nach vorne aufwies. Das 1:0 entsprang einer Ecke: Niklas Herber stieg zum Kopfball hoch, FVH-Keeper Dennis Schäfer konnte den Ball nicht festhalten, und unser Torjäger André Mathiebe stand mal wieder goldrichtig und staubte ab (20.). Danach allerdings kam Horas fast im Gegenzug zur dicken Ausgleichschance: Spielertrainer Steffen Schäfer köpfte nach einer Rich-Flanke allerdings unbedrängt daneben. „Den muss ich natürlich machen“, gab der frühere Künzeller nach dem Spiel zu.

So erhielten unsere Jungs nach der Pause die Chance, das Spiel schnell zu entscheiden. Und sie nutzten diese: Nach einem Angriff über rechts stand Victor Faulstich plötzlich am linken Strafraumeck frei – und unser „Vic“ verwandelte eiskalt, nachdem er vor der Pause noch den Pfosten getroffen hatte. Daniel „Pitt“ Kretz knallte den Ball nur wenige Minuten später zum 3:0 unter die Latte, ehe die Stunde von Oliver Schulz schlug: Gerade mal acht Minuten nach seiner Einwechslung kam „Schuuuulz“ noch knapp vor Gästekeeper Schäfer an den Ball und lupfte das Spielgerät zum 4:0 über die Linie (71.). Drei Minuten später passten dann Ballan- und mitnahme sowie der Abschluss beim gebürtigen Büchenberger – 5:0. Die Pilgerzeller Bank war außer sich und zwischen Freude und Ungläubigkeit hin- und hergerissen. Den Schlusspunkt setzte dann wieder André Mathiebe, wobei die Horaser Gegenwehr gegen Ende stark nachließ.

So darf es nun weitergehen, allerdings stehen für unser Mannschaft, die weiterhin auf Rang acht in der KOL Mitte steht, nun erst einmal drei Auswärtsspiele an. Anspruchsvoll wird es schon am kommenden Sonntag (15 Uhr), wenn unser TSV beim Dritten Hünfeld II gastiert.

Pilgerzell: Kramer; Kohlhepp, Bayer (73. Erb), Jasching, Herber – Sislak (56. Büdel), Kretz – Meissel (63. Schulz), Büdel, Faulstich – Mathiebe.
Schiedsrichter: Ricardo Neumann (Nüsttal). Zuschauer: 150. Tore: 1:0 André Mathiebe (20.), 2:0 Victor Faulstich (56.), 3:0 Daniel Kretz (61.), 4:0, 5:0 Oliver Schulz (71., 74.), 6:0 André Mathiebe (80.).

Foto: „Joker“ Olli Schulz zeigte seinen Torinstinkt.