Horas II – Pilgerzell II 1:1

Ein Sieg war drin

Viele Chancen hatte unsere Reserve beim Gastspiel in Horas, am Ende musste sich die Zweite um Coach Sascha Auel allerdings mit einem 1:1 (1:1) begnügen. Dennoch zeigt die Formkurve nach zwei Niederlagen zuletzt wieder nach oben.

Im Tor hatte diesmal unser Vorstandsmitglied Gianni Leonangeli stehen müssen. Doch der Italiener zeigte einmal mehr, dass auf ihn trotz fortgeschrittenen Alters immer noch Verlass ist. Glück hatten unsere Jungs allerdings nach einer guten Viertelstunde, als der Horaser Alexander Gerk einen todsicheren Treffer vergab, als er einen Ball übers verwaiste Tor setzte. Besser machte es auf der Gegenseite Andreas Wingenfeld, der nach einem schönen Diagonalball von Philipp Göb noch zwei Mann stehen ließ und trocken zum 1:0 einschob.

Danach hatte der TSV II mehr vom Spiel, den nächsten Treffer erzielten allerdings die Hausherren. Umstritten, ob unser Kapitän Jonas Conrad im Strafraum den Ball mit der Hand oder Schulter gespielt hatte – jedenfalls gab es Strafstoß, den Markus Wilde im Duell der „Oldies“ sicher gegen Leonangeli verwandelte. Nach der Pause hatte Pilgerzell II in einem ansehnlichen Spiel weiterhin Vorteile, doch selbst beste Chancen (Mitte der zweiten Hälfte klärte ein Horaser noch Mike Kohlhepps Schuss von der Linie) wurden nicht genutzt. Endlich wieder einen Sieg soll es nun am kommenden Sonntag (15 Uhr) gegen Frischauf Fulda geben.

Pilgerzell II: Leonangeli; S. Meissel, Beckmann, Conrad – Göb, Helfrich, J. Herber (56. Findeiß, 62. Bott), Möller – Wingenfeld (65. Kocyigit) – M. Kohlhepp, Petter.

Schiedsrichter: Wolfgang Schäfer (Schweben). Zuschauer: 70. Tore: 0:1 Andreas Wingenfeld (21.), 1:1 Markus Wilde (36., Handelfmeter).

Foto: Andreas Wingenfeld schoss für unsere Zweite das einzige Tor in Horas