Allendorf/Eder – Pilgerzell

Mannschaftsgeist siegt

Die Verbandsliga Fussballerinnen des TSV gewannen ihr Auswärtsspiel beim DFC Allendorf/Eder mit 2:1 (2:1) und rutschen damit vorerst auf den dritten Tabellenplatz auf.  Damit stehen nun 20 Punkte auf dem Haben-Konto unserer Mädels. Das Saisonziel Klassenerhalt rückt damit immer näher.

Es war das erwartet schwere Spiel. Unsere Mädels mussten wieder einmal viele Ausfälle hinnehmen. Mit Leonie Reinhard und Lisa Schlott fehlten zwei Langzeitverletzte. Celine Mastromatteo, Kim Schwarz, Sina Vogel,  Lisa Schnocks und Zoe Mc Gilvray mussten ebenfalls passen. Trotzdem stand unserem Trainer Marcus Neugebauer eine schlagkräftige Truppe zur Verfügung. Die Gastgeberinnen drückten zu Beginn und es war ihnen anzumerken, dass sie alles für den Sieg geben wollten. In der 13. Minute gingen die Hausherrinnen dann mit 1:0 in Führung. Nach einem Angriff über die linke Seite konnte eine Allendorfer Spielerin zum 1:0 einnetzen. Doch die Reaktion unserer Mädels kam promt. Bereits in der 20. Spielminute war es Magdalena Krug, die nach einem Pass in die Tiefe schön zum 1:1 Ausgleich einschob. Nun kamen unsere Mädels deutlich besser ins Spiel und hatten auch mehr Spielanteile. Sie liesen den Ball teilweise schön durch die Reihen der Gastgeber laufen. In der 40. Minute wurde dann Jenny Eich von Anna-Lena Gilbert in die Spitze geschickt. Unsere Pfeilschnelle rechts Außen konnte den Ball an der Allendorfer Torhüterin vorbeilegen und zum 2:1 für den TSV einschieben. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die Halbzeit.

Nach der Pause machten unsere Mädels weiterhin das Spiel. In der Folge konnten auch gute Chancen erspielt werden. Sarah Eich, Pia Nitsche und Magdalena Krug schossen jedoch beste Möglichkeiten vorbei. Das entscheidende 3:1 wäre beinahe gefallen. Die starke Jenny Eich setzte sich über rechts durch und bediente Magdalena Krug, die den Ball nur noch einschieben musste. Schiedsrichter Wilfried Bremmer entschied jedoch auf abseits. Die Schlussphase wurde dann nochmal sehr offen. Nachdem eine Allendorfer Spielerin nach einer Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte gesehen hatte kämpften die Hausherrinnen nochmal um jeden Grashalm. In der Folge gab es noch einige gelbe Karten für den DFC, da einige Aktionen aus reinem Frust entstanden sind. Kurz vor Ende hatte der Gastgeber dann noch die große Chance zum Ausgleich: Allendorfs Alisa Brand – in der vergangenen Verbandsligasaison hatte sie mit 22 Saisontreffern die Torjägerkrone geholt – schoss einen Ball aus gut sechs Metern freistehend über das Tor von Lorena Herbert.

Insgesamt war der Sieg verdient für unsere Mädels. Es war ein von Kampf geprägtes Spiel, dass die TSV Ladies durch ihre guten Torchancen früher hätten entscheiden müssen. In der kommenden Woche bekommen es unsere Mädels wieder mit einem absoluten Top-Gegner zu tun. Mit dem SV Anraff kommt ein langjähriger ehemaliger Hessenligist an den Andreasweg. Anpfiff am Samstag ist bereits um 15:30 Uhr.

Foto: Jenny Eich (rotes Trikot) erzielte das entscheidende 2:1 für unsere Mädels / Kevin Kremer (FZ)