Frauen-Hallenkreismeisterschaft

TSV-Frauen erstmals Hallenkreismeister

Nächster Erfolg für unsere Verbandsliga-Frauen unterm Hallendach: Nach dem Hessenmeistertitel im Vorjahr und den starken Auftritten in den vergangenen Wochen bei Freundschaftsturnieren hat sich die Mannschaft von Marcus Neugebauer nun auch auf Kreisebene erstmals zum Titelträger gekürt.

Entscheidend für Pilgerzell waren die vier Punkte in den engen Partien gegen Hessenligist Gläserzell und Verbandsliga-Kontrahent Lütter. Wertmutstropfen im fünf Mannschaften umfassenden Turnier war die Verletzung von SVG-Torfrau Jasmin Jökel. Diese hatte sich beim 1:1 gegen den Titelträger das Knie verdreht.

Nebem dem Remis gegen den SVG war für unseren TSV das 2:1 gegen Lütter wegweisend, als die Pilgerzellerinnen in nicht einmal einer Minute einen 0:1-Rückstand dank der Groß-Schwestern drehen konnten. Nach dem letzten Spiel, dem 4:0 gegen die eigene Reserve, war der Titel fix. „Es war klar, dass es ein enges Rennen zwischen Lütter, Gläserzell und uns geben würde. Wir sind nicht an unser Leistungsmaximum gekommen, dennoch hat man gesehen, dass wir oft in der Halle trainieren. Ich bin Fan des Hallenfußballs und freue mich, dass die Mannschaft unterm Dach momentan so erfolgreich ist“, freute sich Trainer Marcus Neugebauer, der hofft, „dass sich Gläserzells Torfrau nicht so schwer verletzt hat.“ Unsere erste Mannschaft versucht nun, Mitte Februar ihren Hessenmeistertitel in Grünberg zu verteidigen.

Auch unsere Reserve war in der Kreissporthalle Hofbieber mit von der Partie. Der Mannschaft von Alexander „Hoffi“ Hofmann war im Turnier leider weder ein Tor noch ein Pünktchen vergönnt, dennoch verkauften sich unsere Kreisoberliga-Frauen als klassentiefstes Team teuer, hatten den Hessenligisten SV Gläserzell zu Beginn des Turniers am Rande eines Punktverlustes.

Unsere siegreiche erste Mannschaft spielte mit: Lorena Herbert; Johanna Groß (3 Tore), Emily Röder, Juliane Neugebauer (2), Luise Groß (2), Pia Nitsche, Magdalena Krug (1), Anna-Sophia Enders, Anna-Lena Gilbert (1).

Unsere zweite Mannschaft spielte mit: Isabell Schubert; Theresa Hartmann, Maren Hess, Sabrina Damis, Daniela Bub, Hanna Gärtner, Nina Höffkes, Ricarda Grob.

Tags darauf versuchten sich auch unsere B-Juniorinnen unterm Hallendach der Petersberger Kreissporthalle. Die Mannschaft von Pia Nitsche kämpfte gut mit, hatte es am Ende gegen den späteren Sieger TSG Lütter und den SV Gläserzell, die bekanntlich beide in der Hessenliga, also eine Klasse höher unterwegs sind, schwer.

Die Ergebnisse:

Frauen:
Pilgerzell II – Gläserzell 0:1
Gläserzell II – Pilgerzell 0:2
Lütter – Pilgerzell II 6:0
Gläserzell – Gläserzell II 1:0
Pilgerzell – Lütter 2:1
Pilgerzell II – Gläserzell II 0:2
Gläserzell – Pilgerzell 1:1
Gläserzell II – Lütter 0:1
Pilgerzell – Pilgerzell II 4:0
Lütter – Gläserzell 1:0

Tabelle:
1. TSV Pilgerzell 10 Punkte, 9:2 Tore
2. TSG Lütter 9 Punkte, 9:2 Tore
3. SV Gläserzell 7 Punkte, 3:2 Tore
4. SV Gläserzell II 3 Punkte, 2:4 Tore
5. TSV Pilgerzell II 0 Punkte, 0:13 Tore

B-Juniorinnen:
SV Gläserzell – TSG Lütter 0:3
TSV Pilgerzell – SV Gläserzell 0:0
TSG Lütter – TSV Pilgerzell 1:0
TSG Lütter – SV Gläserzell 1:0
SV Gläserzell – TSV Pilgerzell 1:0
TSV Pilgerzell – TSG Lütter 0:1

Tabelle:
1. TSG Lütter 12 Punkte, 6:0 Tore
2. SV Gläserzell 4 Punkte, 1:4 Tore
3. TSV Pilgerzell 1 Punkte, 0:3 Tore