Hallenkreismeisterschaften der Herren

Immerhin ein Sieg gegen den Nachbarn

Wie im Vorjahr haben unsere Herren relativ souverän den Einzug in die Endrunde der Fuldaer Hallenkreismeisterschaft erreicht. Dort ereilte das Team von Torsten Renz allerdings auch – wie 2017 – das Aus in der Gruppenphase. Bedauerlicherweise stellte sich die personelle Lage unserer Kreisoberliga-Mannschaft in der „Schnittlauchhalle“ von Hofbieber nicht so gut dar wie eine Woche zuvor. Unter anderen Umständen wäre höchstwahrscheinlich mehr drin gewesen.

DIe gemischte Mannschaft aus Spielern der Ersten und Zweiten hatte Probleme, ins Turnier zu finden, Abstimmungsfehler und unsaubere Pässe sorgten für ein 0:2 zum Auftakt gegen den späteren Turniersieger, Ligakonkurrent SV Hofbieber. Immerhin: Gegen eine hochkarätig besetzte Lehnerzer „Dritte“ kämpfte der TSV und schaffte es tatsächlich, dem großen Favoriten ein 0:0 abzutrotzen. Bitter, dass es ein Spiel später gegen C-Ligist Fuldaer Kickers eine 0:1-Niederlage setzte, die keines weiteren Kommentars bedarf. Immerhin: Im letzten Spiel gegen den Vorjahressieger Bachrain rafften sich unsere Jungs noch einmal auf und schlugen den Nachbarn im Prestigeduell mit 3:2. Die Tore erzielten Yannick Findeiß, der nach seiner Schienbeinverletzung sein Comeback gab, Moritz Meissel und Youngster Tamino Möller. Am kommenden Freitag starten die Mannen von Torsten Renz dann in die Vorbereitung auf die Rückrunde, wo der fünfte Platz des Vorjahres bestätigt beziehungsweise im Optimalfall noch einmal gesteigert werden soll.

Der TSV spielte mit: Kelvin Jasching; Michael Bott, Steffen Büdel, Tamino Möller, Oliver Schulz, Yannick Findeiß, Moritz Meissel, Mike Kohlhepp, Philipp Göb, Victor Faulstich.

Foto: Oliver Schulz im Zweikampf mit dem Lehnerzer Jan Rummel. Foto: Charlie Rolff

Die Ergebnisse:

Gruppe A: TSV Pilgerzell, SV Hofbieber, TSV Bachrain, Fuldaer Kickers, TSV Lehnerz III.
Gruppe B: Frischauf Fulda, TSG Lütter, Haimbacher SV, TSV Künzell, Aschenberg United.

TSV Pilgerzell – SV Hofbieber 0:2
Frischauf Fulda – TSG Lütter 0:1
Fuldaer Kickers – TSV Bachrain 0:3
TSV Künzell – Haimbacher SV 1:0
TSV Lehnerz III – TSV Pilgerzell 0:0
Aschenberg United – Frischauf Fulda 1:0
SV Hofbieber – Fuldaer Kickers 3:0
TSG Lütter – TSV Künzell 0:1
TSV Bachrain – TSV Lehnerz III 1:4
Haimbacher SV – Aschenberg United 1:0
Fuldaer Kickers – TSV Pilgerzell 1:0
TSV Künzell – Frischauf Fulda 1:1
TSV Bachrain – SV Hofbieber 0:1
Haimbacher SV – TSG Lütter 1:2
TSV Lehnerz III – Fuldaer Kickers 6:0
Aschenberg United – TSV Künzell 0:0
TSV Pilgerzell – TSV Bachrain 3:2
Frischauf Fulda – Haimbacher SV 0:5
SV Hofbieber – TSV Lehnerz III 1:3
TSG Lütter – Aschenberg United 1:0

Tabellen:
Gruppe A
1. TSV Lehnerz III 10 Punkte, 13:2 Tore
2. SV Hofbieber 9 Punkte, 7:3 Tore
3. TSV Pilgerzell 4 Punkte, 3:5 Tore
4. TSV Bachrain 3 Punkte, 6:8 Tore
5. Fuldaer Kickers 3 Punkte, 1:12 Tore

Gruppe B
1. TSG Lütter 9 Punkte, 4:2 Tore
2. Künzell 8 Punkte, 3:1 Tore
3. Haimbacher SV 6 Punkte, 7:3 Tore
4. Aschenberg United 4 Punkte, 1:2 Tore
5. Frischauf Fulda 1 Punkt, 1:8 Tore

Halbfinale:
TSV Lehnerz III – TSV Künzell 1:2
TSG Lütter – SV Hofbieber 1:2 n.S.

Spiel um Platz 3:
TSV Lehnerz III – TSG Lütter 4:1

Endspiel:
TSV Künzell – SV Hofbieber 4:5 n.S.