SG Kerzell/Löschenrod II – TSV Pilgerzell II

Herbe Pleite für die Reserve

Froh war man in Reihen unserer zweiten Herrenmannschaft, dass die Rückrunde mit dem Nachholspiel bei der Reservespielgemeinschaft Kerzell/Löschenrod endlich wieder losging. Unerfreulich gestaltete sich allerdings das Ergebnis am Löschenroder B-Feld. Die Pilgerzeller Zweite ging mit 2:9 bei einem gleichwohl stark aufgestellten Gegner unter.Mit Sascha Heil, Mikael Avanesian, Nico Bensing, Hysen Haxhiu und Stephan Depta hatte Kerzell/Löschenrod gleich fünf Spieler in seinen Reihen, die über reichlich Gruppenliga-Erfahrung verfügen. Entsprechend schwer taten sich unsere Jungs, gerade die wieselflinken Avanesian und Heil in den Griff zu bekommen. Immerhin: Nach einem schnellen 0:2-Rückstand kam die Zweite immer besser ins Spiel und konnte durch Mike Kohlhepp gar auf 1:2 verkürzen. Bitter, dass nach einem Missverständnis in der Abwehr noch vor der Pause das dritte Gegentor folgte.

Nach der Halbzeit wollten die Mannen von Sascha Auel noch einmal alles investieren, um im Spiel zu bleiben, doch mit den Toren vier und fünf der Hausherren nach knapp einer Stunde war die Messe gelesen. Mike Kohlhepp gelang per Abstauber zwar noch ein weiterer Ehrentreffer, der Offensivkraft der Kerzell/Löschenroder war unsere Reserve aber am Ende nicht mehr gewachsen. Die beste Figur machte der frischgebackene Vater Niklas Kümmel im Tor, der ein ums andere Mal stark im Eins-gegen-eins parierte und kurz vor Schluss mit einem gehaltenen Elfmeter ein zweistelliges Resultat verhinderte.

TSV Pilgerzell II: Kümmel; Bott, Atzert, Heller – M. Kohlhepp, Helfrich, Meissel, Göb (72. Halling) – Leubecher (46. Dehler) – Müller, Petter.

Schiedsrichter: Nils Trautwein (Sinntal). Zuschauer: 50. Tore: 1:0 Sascha Heil (15.), 2:0 Mikael Avanesian (18.), 2:1 Mike Kohlhepp (40.), 3:1 Sascha Heil (45.), 4:1 Sascha Heil (54.), 5:1 Mikael Avanesian (57.), 6:1 Nico Bensing (66.), 7:1 Mikael Avanesian (77.), 7:2 Mike Kohlhepp (69.), 8:2 Mikael Avanesian (71.), 9:2 Sascha Heil (78.). Besonderes Vorkommnis: Niklas Kümmel hält Foulelfmeter von Sascha Heil (90.).

Foto: Manchmal zu aufbrausend, aber zweimal in Löschenrod erfolgreich: Mike Kohlhepp.