Pilgerzell – Simmershausen 4:0

Gelungener Rückrundenstart gegen Neuling

Gelungener Rückrundenauftakt für unsere erste Herrenmannschaft: Im Nachholspiel am Noppen konnten die Pilgerzeller, wie schon in der Hinrunde – Neuling SG Simmershausen mit 4:0 bezwingen. Die Gäste begingen zu viele individuelle Fehler, die der TSV zu bestrafen wusste.Keine fünf Minuten waren gespielt, als Simmershausens Abwehr einen total ungefährlichen Ball unterlief und Andre Mathiebe nach einer geschickten Finte nur noch einschieben musste. Diese Fehler seien aber TSV-Trainer Torsten Renz erzwungen worden, da man hellwach gestartet sei und den Gegner unter Druck gesetzt habe. In der Folge aber flachte die Partie ab. Viele lange Bälle und wenige Torchancen gab es zu sehen. Lediglich der heimische Kapitän Christian Sislak scheiterte kurz vor der Halbzeit an der Latte.

Nach der Pause sah Coach Torsten Renz einen Gast aus der Rhön, der stärker wurde. Ein Zwischenhoch, , dass den verdienten Sieg aber nicht mehr in Gefahr bringen sollte. Mit André Mathiebes zweitem Treffer nach etwas mehr als einer Stunde platzte der Knoten, die Joker Andreas Wingenfeld legten jeweils noch einen Treffer nach. „ Am Ende ist die Partie etwas zu hoch ausgegangen, aber wir haben uns gegen einen unangenehmen Gegner gut gewehrt und uns eine Vielzahl von Chancen herausgespielt“, so das Fazit unseres Trainers Torsten Renz. Zwei Tage später hatte unsere Mannschaft schon wieder frei, da die Gemeinde Künzell alle Rasenplätze fürs Wochenende gesperrt hatte.

Pilgerzell: Kümmel; K. Kohlhepp, Erb, Heller, Jasching – Kretz, Sislak – M. Meissel (46. Wingenfeld), Herget (59. Herget), Faulstich (78. N. Herber) – Mathiebe.

Schiedsrichter: Pascal Möller (JFV Hünfelder Land). Zuschauer: 40. Tore: 1:0, 2:0 Andre Mathiebe (5., 63.), 3:0 Andreas Wingenfeld (65.), 4:0 René Petter (81.).

Foto (Kevin Kremer/Fuldaer Zeitung): Benedikt Herget im Kopfballduell mit Simmershausens Nummer 6, Michael Penno.