Rothemann II – Pilgerzell II 3:2

Reserve bleibt Sorgenkind

Die zweite Mannschaft bleibt derzeit das Sorgenkind des TSV Pilgerzell: Auch beim TSV Rothemann II gab es für das Team von Sascha Auel eine Niederlage, die bereits vierte in Serie. Damit schmilzt das Polster auf die Abstiegsplätze weiter.

Bitterer hätte es beim 2:3 (1:1) allerdings kaum laufen können: Deutschland-Rückkehrer Johannes „Teddy“ Metzler und Thomas Müller, die diesmal das Sturmduo bildeten, hatten das Rothemanner 1:0 drehen können, allerdings kam Rothemann II durch Marius Gutberlet wieder zurück. Noch bitterer, dass Rothemanns Spielertrainer Stefan Rödel kurz vor Schluss noch den Siegtreffer für die Hausherren erzielte. Immerhin erfreulich: Felix Weismüller aus unserer A-Jugend durfte schon einmal bei den Herren reinschnuppern.

Unsere Mannschaft muss nun am Donnerstag um 19.30 Uhr in Schweben eine Trotzreaktion und Kampfgeist zeigen, um nicht noch einmal in den Abstiegsstrudel zu geraten.

TSV Pilgerzell II: Kümmel; S. Meissel, Bott, Conrad, Weismüller, Metzler, Dittrich, Mahr, Müller, Wehner, M. Kohlhepp.

Schiedsrichter: Thomas Rösch. Tore: 1:0 Stefan Rödel (5.), 1:1 Johannes Metzler (42.), 1:2 Thomas Müller (49.), 2:2 Marius Gutberlet (56.), 3:2 Stefan Rödel (90.).