SV Hofbieber – TSV Pilgerzell 2:1

Vermeidbare Auswärtspleite

Das war unnötig: Unsere Herren-Kreisoberliga-Mannschaft hat im Duell mit Tabellennachbar Hofbieber eine vermeidbare Niederlage kassiert. Mit 1:2 (0:0) mussten sich die Pilgerzeller nach tempoarmen 90 Minuten geschlagen geben. Die Reserve konnte aufgrund von personellen Problemen bei Aschenburg United nicht antreten.Die rund 100 Zuschauer in Hofbieber bekamen ein Spiel mit nur wenigen Torraumszenen zu sehen. „Das war ein fader Sommerkick mit wenigen Highlights“, fand unser Coach Torsten Renz klare Worte, betonte aber auch: „Die Mannschaften waren sich ebenbürtig. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen.“

In der ersten Hälfte hatte der TSV durch Victor Faulstich (Foto) und Moritz Meissel beste Chancen, um in Führung zu gehen, beide vergaben aber aus aussichtsreicher Position. Nach einer guten Stunde wurde der TSV dann für seine Fahrlässigkeit vor dem Hofbieberer Tor bestraft. Durch einen Treffer von Henrik Scholz geriet die Renz-Elf in Rückstand. Zehn Minuten später erhöhte Steffen Westenholz auf 2:0 für die Gastgeber – laut Renz allerdings mit großzügiger Unterstützung des Unparteiischen Marcel Lindemann. „Das war ganz deutlich Abseits. Das war klar zu erkennen“, ärgerte sich der Pilgerzeller Coach, der von einem arroganten Auftreten des Schiedsrichters sprach und auch den Platzverweis gegen Niklas Erb (75.) kritisierte: „Die Gelb-Rote hat er für ein Foul bekommen, das er noch nicht mal begangen hat. Der Schiri hat total den Überblick verloren.“

Kurz vor dem Abpfiff sorgte Andre Mathiebe noch für den 1:2-Anschlusstreffer: Bei einem langen Ball setzte sich Mathiebe gegen seinen Gegenspieler durch und traf mit einer Bogenlampe. „Heute ist mehr drin gewesen, aber unsere Leistung war trotzdem nicht gut“, resümierte Renz.

TSV Pilgerzell: Jasching; K. Kohlhepp (73. Heller), Erb, Bayer, S. Büdel – Kretz, Sislak – M. Meissel (65. J. Herber), Helfrich, Faulstich (87. M. Kohlhepp) – Mathiebe.

Schiedsrichter: Marcel Lindemann (Burghaun). Zuschauer: 100. Tore: 1:0 Henrik Scholz (63.), 2:0 Steffen Westenholz (80.), 2:1 Andre Mathiebe (89.). Gelb-Rote Karet: Niklas Erb (75., Pilgerzell).

Quelle teilweise kuenzell-aktuell.de/Foto: Charlie Rolff