Kreispokal Fulda: TSV Pilgerzell – SV Großenlüder 4:0

TSV präsentiert sich schon in Derbyform

Gelungene Generalprobe für den TSV Pilgerzell fünf Tage vor dem Derby beim TSV Bachrain: Unsere Mannschaft gewann in der zweiten Runde des Fuldaer Kreispokals verdient mit 4:0 (1:0) gegen die eine Liga höher beheimatete Teutonia aus Großenlüder. Damit reist das Team von Marcus Neugebauer im Achtelfinale zu B-Ligist Spvgg. Neuswarts. 

Besaßen die Großenlüderer in der ersten Halbzeit noch die ein oder andere Gelegenheit, hatte Pilgerzell spätestens nach der Pause alles unter Kontrolle, war gut organisiert und erspielte sich vorne viele super Möglichkeiten. Großenlüder war mit einer Mannschaft, die zur Hälfte aus Gruppenliga- und zur anderen Hälfte aus A-Liga-Spielern bestand, angereist. Teutonen-Torjäger Fabian Lehmann, der urlaubsbedingt in dieser Woche nicht in Mannheim weilt, war gestern mit von der Partie, wusste in Pilgerzells Neuzugang von Buchonia Fulda, Denis Heck, allerdings einen giftigen Bewacher neben sich. Nach einem Zuspiel von Benedikt Herget brach Victor Faulstich mit dem 1:0 den Bann (35.). Faulstich per schönem Heber, André Mathiebe sowie Geburtstagskind Saeid Nikbakht besorgten die weiteren Treffer für den TSV.

„Natürlich bin ich heute sehr zufrieden, wobei man auch zugeben muss, dass Großenlüder nicht seinen besten Tag erwischt hat. Wir sollten das Spiel deshalb nicht überbewerten und die Sinne für Sonntag schärfen“, denkt Coach Marcus Neugebauer schon an das Derby in Bachrain, während sein Gegenüber Adrian Giemza – der Reservetrainer der Lüderer hatte gestern den Hut auf – zugeben musste, „dass einige Jungs heute nicht so richtig Lust versprüht haben. Dazu haben unsere Verteidiger einen rabenschwarzen Tag erwischt.“

TSV Pilgerzell: Meinecke – Erb, Bayer, Herber – Helfrich, Heck, Weber, Wingenfeld (28. Schröter) – Herget (48. M. Meissel) – Faulstich, Mathiebe (75. Nikbakht).
Schiedsrichter: Sebastian Schaub (Eckweisbach). Zuschauer: 100. Tore: 1:0, 2:0 Victor Faulstich (35., 47.), 3:0 André Mathiebe (52.), 4:0 Saeid Nikbakht (77.).

Foto (Ottmar Schleich/Fuldaer Zeitung): Großenlüders Torjäger Fabian Lehmann (links) biss sich an Pilgerzells Sechser Denis Heck die Zähne aus.

Auch unsere Frauen haben einen erfolgreichen Mittwochabend hinter sich: Die Mannschaft von Lukas Romeis gewann ihr Kreispokal-Viertelfinale bei der eine Liga tiefer beheimateten SG Rückers mit 3:1 (1:0). Für das Verbandsligateam trafen Zoe McGilvray, Bianca Reinhardt und Emma Rehm. Im Halbfinale geht es nun zum TSV Poppenhausen.