TSV Pilgerzell – FV Horas 2:2

Achtbares Remis gegen Horas

Unsere erste Herrenmannschaft ist in der Kreisoberliga Mitte langsam wieder in der Spur: Gegen den hoch gehandelten FV Horas gab es im zweiten Heimspiel des Wochenendes ein achtbares 2:2-Unentschieden.

Die Pilgerzeller Mannschaft unter Interimstrainer Gianni Leonangeli kam gut in die Partie und ging auch verdient nach acht Zeigerumdrehungen in Führung: Nachdem der Gäste-Torwart Dennis Schäfer den Ball nach einem Rückpass vertändelt hatte, schnappte sich Eigenwächs Louis Schröter das Leder und schob zur Führung ein – das erste Tor im Seniorenbereich für Louis! Anschließend hielten die Pilgerzeller weiterhin gut mit, kassierten aber nach einer Ecke den Ausgleich. Kurz vor der Pause hatte Louis Schröter nochmal eine gute Möglichkeit, aber sein Abschluss ging knapp neben das Tor.

Unmittelbar nach der Pause gerieten die Hausherren erneut nach Eckball in Rückstand. „Daran müssen wir arbeiten. Bei den Standards fehlt uns manchmal einfach die Zuordnung“, kritisiert Leonangeli. Die Gastgeber ließen sich davon aber nicht verwirren und kämpften sich zurück in die Partie. Eine Viertelstunde vor Schluss ließ Pilgerzells Saeid Nikbakht seine Mannschaft jubeln: Nikbakht machte aus dem Gewühl heraus den Ausgleich. Bis zum Abpfiff hatten beide Teams nochmal Chancen, aber am Ende blieb es beim 2:2. „Das war Ergebnis war leistungsgerecht. Ich bin zufrieden mit dem Punkt, da auch die Einstellung der Mannschaft gestimmt hat“, lobt der Pilgerzeller Trainer. 

TSV Pilgerzell: Meinecke – Heck, Erb, Bayer (56. K. Kohlhepp), Jasching – T. Büdel (58. Nikbakht, 82. Wenzel), Kretz – Faulstich, Weber, Meissel – Schröter.
Schiedsrichterin: Sabine Stadler (Gläserzell). Zuschauer: 150. Tore: 1:0 Louis Schröter (8.), 1:1 Lukas Körber (18.), 1:2 Julian Wehner (50.), 2:2 Saeid Nikbakht (75.).