Michelsrombach/Rudolphshan – Pilgerzell 3:0

Standards als Genickbrecher

Unsere 1. Seniorenmannschaft musste am vergangenen Freitag in der Kreisoberliga Mitte eine bittere 0:3 (0:0)-Niederlage bei der SG Michelsrombach/Rudolpshan hinnehmen. Damit konnte man die kürzlich gestartete Serie nicht fortsetzen.
Zwei Gegentreffer nach Standards besiegelten die Pilgerzeller Niederlage, danach bekam der TSV kein Zugriff mehr aufs Spiel. „Insgesamt war es dann verdient“, meinte Pilgerzells Interimstrainer Gianni Leonangeli zum Ergebnis. Dabei war der TSV gut ins Spiel gekommen und hatte sich auch für die zweite Halbzeit viel vorgenommen. Echte Chancen gab es für die Gäste aber kaum. Die beste Möglichkeit hatte Andre Mathiebe, der zum 1:1 hätte ausgleichen können, doch sein Kopfball ging über das Tor. So aber konnten die Gastgeber ihren zweiten Saisonsieg einfahren und beruhigt Kirmes feiern, nachdem Johannes Ziegler mit einem Schuss ins lange Eck kurz vor Schluss sogar noch das 3:0 markiert hatte.

TSV Pilgerzell: Meinecke – Jasching, Bayer (68. K. Kohlhepp), Erb, N. Herber – Weber, Heck (68. T. Büdel) – Wingenfeld, M. Meissel (71. Nikbakht), Schröter – Mathiebe.
Schiedsrichter: Dominik Gerst (Niederjossa). Zuschauer: 100. Tore: 1:0 Christian Helmke (49.), 2:0 Kevin Steudter (64.), 3:0 Johannes Ziegler (90.+2).