TSV Pilgerzell – SV Hofbieber 2:1

Sieg des Willens gegen Hofbieber

In der Kreisoberliga Mitte hat unser TSV Pilgerzell pünktlich zum Oktoberfest mit 2:1 (1:0) gegen den SV Hofbieber gewonnen. In einem knappen, ausgeglichenen Spiel setzte sich die Mannschaft von Gianni Leonangeli am Ende durch und holte ganz wichtige drei Punkte.

Wir sind super ins Spiel reingekommen und waren in der ersten Halbzeit klar die bessere Mannschaft“, zeigte sich Leonangeli zufrieden. Folglich gingen die Pilgerzeller verdient in Führung. Der Ball ging auf die Grundlinie und kam per Flanke in die Mitte. Dort köpfte Andre Mathiebe den Ball ins Tor. Mit der frühen Führung im Rücken spielten die Pilgerzeller weiter gut nach vorne und hatten einige Großchancen. Die Mannen vom Andreasweg verpassten es jedoch, die Führung auszubauen. Großen Anteil daran hatte auch Hofbiebers Torwart Sebastian Hahner, der gegen sein altes Team immer wieder stark parierte und seine Mannschaft im Spiel hielt. So ging es mit der knappen Führung in die Pause.

Nach der Pause nahmen sich die Pilgerzeller vor die Führung weiter auszubauen. Dies ging jedoch schief. Direkt nach der Pause war die Hintermannschaft unsortiert und ging nicht energisch auf den Ballführenden. Im Eins-gegen-eins parierte Pilgerzells Torwart Marcel Meinecke den Ball noch, dieser prallte jedoch unglücklich vom Stürmer wieder ab, sodass Tarik Faber nur noch ins leere Tor einschieben musste. Danach war das Spiel ausgeglichen und beide Mannschaften versuchten, das Spiel noch in die richtige Richtung zu drehen. Am Ende gelang dies den Pilgerzellern. Mit einer guten Kombination und einer Energieleistung von Denis Heck kam der Ball am Ende zu Saeid Nikbakht, der die glückliche Führung erzielte. Danach verteidigten die Pilgerzeller konsequent und ließen nichts mehr zu. „Über das ganze Spiel war der Sieg verdient. Wir waren in der ersten Halbzeit die bestimmende Mannschaft und nach der Pause war es ausgeglichen“, analysierte Leonangeli.

TSV Pilgerzell: Meinecke – T. Büdel (74. K. Kohlhepp), Bayer, Herber, Jasching – Heck, M. Meissel – Wingenfeld (12. Nikhbakht), Weber, Kretz – Mathiebe (54. Herget).

Schiedsrichter: Steffen Krah (Herolz). Zuschauer: 200. 1:0 Andre Mathiebe (5.), 1:1 Tarik Faber (47.), 2:1 Saeid Nikbakht (73.).

Foto (Charlie Rolff): Kapitän Niklas Herber und der TSV freuten sich über den zweiten Heimsieg.