TSG Lütter – TSV Pilgerzell 0:1

Faulstich sorgt für vierten Streich

Es läuft einfach bei unserer Herrenmannschaft: Bei der hoch gehandelten TSG Lütter hat das Team von Interimscoach Gianni Leonangeli erneut eine ganz starke Partie abgeliefert und durch das 1:0 (1:0) schon den vierten Sieg in Serie gefeiert.

 

Pilgerzell kam etwas besser in die Partie und durfte bereits nach elf gespielten Minuten jubeln: Nach einem Zuspiel von Benedikt Herget wurde Victor Faulstich (Foto) zunächst gecheckt, blieb aber nicht liegen, sondern lief alleine aufs Tor zu und verwandelte mit rechts ins lange Eck zur Führung. „Das war ein dummer Fehler. Wir sind zurzeit nicht auf dem Niveau, auf dem wir normalerweise spielen“, moniert Lütters Trainer Matthias Kapelle. Pilgerzell hatte auch anschließend etwas mehr vom Spiel und war auch kämpferisch stärker als die Hausherren. Victor Faulstich mit einer Direktabnahme an die Latte und „Teddy“ Metzler mit einem Pfostenschuss verpassten es, die Führung auszubauen.

Nach der Pause hatten die Lüttner gute Chancen über Julian Treidler, Manuel Giraldi und Kevin Muth, jedoch schafften sie es nicht, das Runde in Eckige zu befördern. Bei den Mannen vom Sauerbrunnen fehlte in jeder Aktion ein Schuss Konsequenz und Überzeugung, während unsere Jungs die Führung mit Selbstvertrauen, Kampfgeist und Cleverness über die Zeit brachten. „Die ganze Mannschaft hat gekämpft und unsere Abwehr stand sehr gut“, lobte Pilgerzells Trainer Gianni Leonangeli sein Team. Der TSV geht somit gut gerüstet ins nächste Derby am kommenden Sonntag gegen Künzells Zweite, Anstoß am Andreasweg ist dann wie gewohnt um 15 Uhr.

TSV Pilgerzell: Meinecke – Bayer, Erb, N. Herber, Jasching – Herget, M. Meissel – Faulstich, Weber – Metzler, Mathiebe.
Schiedsrichter: Mark Maienschein (SG Mottgers/Schwarzenfels). Zuschauer: 200. Tor: 0:1 Victor Faulstich (11.). Gelb-Rote Karte: Marius Gerhard (90.+2, Lütter)