Frauen: TSV Pilgerzell – SF BG Marburg II 3:0

Schon zur Pause ist alles klar

Unsere Frauenmannschaft ist zurück in der Erfolgsspur: Gegen das Tabellenschlusslicht Marburg II fuhr der TSV am Samstag einen am Ende souveränen 3:0 (3:0)-Heimsieg ein und festigte damit seine Position in den Top drei.

Schon nach knapp zwei Minuten brachte Jenny Eich (Foto) die Pilgerzellerinnen auf die Siegerstraße: Nach einer schönen Ballstafette im Mittelfeld feuerte Eich einen guten Schuss ab, der zunächst von der Gäste-Torhüterin pariert wurde. Die ließ den Ball jedoch nach vorne abklatschen und Eich platzierte den Nachschuss in der unteren Ecke zur Führung. Nach etwas mehr als einer halben Stunde brachte sich Marburg mit einem Eigentor dann weiter in Schwierigkeiten, bevor Franziska Hartwig schon kurz vor der Pause den Deckel draufmachte. Zuvor hatten sich Pia Nitsche und Magdalena Krug durchs Mittelfeld kombiniert.

„Wir hatten viele und gute Torchancen, haben die aber wieder nicht richtig genutzt“, haderte TSV-Coach Lukas Romeis gar ein wenig, dass das Ergebnis schon zur Halbzeit nicht höher ausgefallen war. Nach dem Seitenwechsel sah der Trainer dann größtenteils Sommerfußball: „Wir waren uns ziemlich sicher und haben den Ball laufen lassen.“ Einen Treffer erzielte Pilgerzell noch, der Schiedsrichter entschied beim Flugkopfball von Nitsche aber wohl zu Unrecht auf Abseits.

TSV Pilgerzell: Scholl; J. Groß, Mastromatteo, Hartwig, L. Groß (72. McGilvray), Nitsche, Reinhard, J. Eich (64. Schütz), Schlott (55. Ziegler), Krug, Gilbert.
Schiedsrichter: Jannik Schwarz (SG Mühlbach/Raboldshausen). Zuschauer: 75. Tore: 1:0 Jenny Eich (2.), 2:0 Maribel Weisensee (36., Eigentor), 3:0 Franziska Hartwig (42.).