Engelhelms – Pilgerzell

Unglückliche Derbyniederlage

Die Kreisoberliga-Fussballer des TSV Pilgerzell verloren das Gemeindederby bei der SG Edelzell/Engelhelms mit 2:0 (1:0). Nach fünf gewonnenen Spielen in Folgen konnte Interimscoach Gianni Leonangeli leider nicht mit einem Sieg an Neu-Coach Rolf Gollin übergeben.

Ich bin hochzufrieden und muss meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen. Wir wollten eine Reaktion zeigen nach der Niederlage von letzter Woche und das ist uns gelungen“, war Radic nach dem Spiel voll des Lobes für sein Team: „Wir haben zu Null gespielt und waren vorne unglaublich effizient. Passend zum Oktoberfest konnten wir unsere beste Leistung auf den Platz bringen.“ Hauptverantwortlich für den Sieg war unterdessen – mal wieder – Johann Sautner. Der Stürmer, der in letzter Zeit nach Belieben trifft, erzielte auch gegen den TSV Pilgerzell einen Doppelpack. Nach einem perfekten Pass von Niklas Bohl in den Lauf von Sautner hatte dieser keinerlei Probleme mehr, TSV-Schlussmann Marcel Meinecke zu überwinden. War das 1:0 noch schön herausgespielt, hatte die SG Edelzell/Engelhelms beim vorentscheidenden 2:0 wiederum etwas Glück. Nach Vorlage des eingewechselten Julian Weber zog Steffen Müller einfach mal ab und der Ball kam über Umwege wieder zu Sautner. Der blieb vor dem Kasten erwartungsgemäß cool und stellte auf 2:0. „Manchmal überrascht mich die Mannschaft jeden Tag aufs Neue, was noch in ihr steckt. Heute haben wirklich alle einen hervorragenden Job gemacht“, ergänzte Radic.

Der zukünftige Trainer von Pilgerzell, Rolf Gollin, der Interimstrainer Gianni Leonangeli am Dienstag als Chefcoach ablösen wird, war logischerweise nicht glücklich mit dem Ergebnis, dennoch fand auch er nur lobende Worte für seine zukünftigen Spieler: „Wir waren in der zweiten Halbzeit klar überlegen und auch der erste Spielabschnitt war nicht schlecht von uns. Die Basis ist definitiv da. Die Niederlage heute war unglücklich.“ Dennoch weiß auch Gollin, dass seine Mannschaft zukünftig noch viel vor sich habe: „Wir müssen noch viel lernen. Heute waren wir aber engagiert und hatten außerdem berufsbedingt einige Ausfälle zu verkraften. Ich sehe da viel, auf dem man aufbauen kann.“ Bei seinem ersten Spiel als Trainer muss Gollin dann mit dem TSV zum Tabellenführer nach Müs (15 Uhr), Edelzell/Engelhelms gastiert zeitgleich bei der zweiten Mannschaft des Hünfelder SV.

Tore: 1:0 Johann Sautner (28.), 2:0 Johann Sautner (89.)

Zuschauer: 300.

Foto: Gianni Leonangeli beendete seine Interimszeit mit hervorragenden 23 Punkten