TSV Pilgerzell – SG Simmershausen 5:0

Mathiebe-Dreierpack bei Gollin-Heimdebüt

Unsere Herren haben in der Kreisoberliga Mitte beim Heimdebüt des neuen Trainers Rolf Gollin einen klaren 5:0-Sieg gegen die SG Simmershausen einfahren. Damit nahm der TSV Revanche für das bittere 2:3 in der hohen Rhön im Hinspiel.

„Wir haben zur Zeit Personalsorgen und wollten trotzdem irgendwie Punkte hier mitnehmen. Dass das gegen die kämpferisch starke SG Simmershausen kein Selbstläufer wird, war uns klar“, hatte Gollin die Mannschaft auf ein schweres Spiel eingestellt, welches sich jedoch zum Selbstläufer entwickelte. Die Gastgeber kamen sehr gut in die Partie und spielten sich von Anfang an viele Chancen heraus. „Es hat schon nach paar Minuten lichterloh in Strafraum der Simmershäusener gebrannt. Das war mir aber heute auch sehr wichtig, dass die Mannschaft sich viele Möglichkeiten erspielt“, freute sich Gollin über die positive Reaktion seiner Mannschaft auf das 0:4 in Müs, die nach 27 Minuten dann auch endlich jubeln durfte: Johannes Metzler erzielte Führung. Nur zwei Zeigerumdrehung später verwandelte Andre Mathiebe (Foto, rechts) einen Foulelfmeter – zuvor war Benedikt Herget gelegt worden – zum 2:0. Auch nach der Pause spielten die Pilgerzeller Vollgas nach vorne und erzielte noch drei weitere Treffer: Youngster Louis Schröter traf per Fernschuss, anschließend steuerte erneut André Mathiebe noch zwei Treffer bei. „Wir haben die Partie komplett dominiert . Ich bin total zufrieden, nicht nur mit der Mannschaftsleistung, sondern auch mit der Chancengenerierung. Zudem konnte ich einige neue Erkenntnisse sammeln“, so der stolze Pilgerzeller Trainer.

TSV Pilgerzell: Meinecke – Helfrich, Bayer, Erb, T. Büdel – Kretz, Herget – Metzler, M. Meissel, Faulstich – Mathiebe – (Schröter, Jasching, S. Büdel).
Schiedsrichter: Jan Gutberlet (JFV Burghaun). Zuschauer: 100. Tore: 1:0 Johannes Metzler (27.), 2:0 Andre Mathiebe (29., Foulelfmeter), 3:0 Louis Schröter (60.), 4:0 Andre Mathiebe (72.), 5:0 Andre Mathiebe (80.).