SC Lispenhausen – TSV Pilgerzell

jenny Eich entscheidet derby

Unsere Damenmannschaft mit dem 1:0 (0:0) Sieg gegen den SC Lispenhausen in die wohl verdiente Winterpause gegangen. Mit 31 Punkten und dem zweiten Tabellenplatz geht eine äußerst zufriedenstellende Hinrunde zu Ende.

„Es war wie erwartet ein harter Fight. Der Gegner hat uns alles abverlangt, aber wir haben es dann doch noch gut hinbekommen. Mein Team hat alles gegeben, das war super“, freut sich Pilgerzells Trainer Lukas Romeis. Pilgerzell tat sich schwer, in die Partie zu kommen. Lispenhausen war sehr präsent und überzeugte immer wieder mit einem guten Zweikampfverhalten. Pilgerzell wusste sich kaum dagegen zu wehren und es kam zu vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Dementsprechend wenige nennenswerte Chancen gab es in der ersten Hälfte.

In der zweiten Halbzeit stellte Romeis um, der TSV konnte damit dann wieder mehr das Heft in die Hand nehmen. Die Partie war weiterhin sehr hart aber auch fair, es kam gerade mal zu drei Gelben Karten im Spiel. In der 85. Minute dann der ersehnte Treffer für Pilgerzell: Die eingewechselte Annalena Schütz setzte sich gut auf der Außenbahn durch, flankte den Ball durch den kompletten Strafraum, wo Jenny Eich einschussbereit stand und den Ball stark im Tor unterbrachte. Daraufhin fiel Lispenhausen nichts mehr ein und Pilgerzell konnte die hart erkämpften drei Punkte mitnehmen. Es war letztendlich ein verdienter Sieg. Wir wollen weiterhin oben mitspielen, das können wir auch. Wir haben eine enorme Qualität und die müssen wir ausnutzen“, erklärt Romeis.

Tore: 0:1 Jenny Eich (85.)

Zuschauer: 75.