Frauen: Pilgerzell – Naunheim

Magda Krug gelingt Lucky Punch

Restrundenauftakt nach Maß für unsere Frauenmannschaft: Die Mädels um Coach Lukas Romeis haben ihr Spiel gegen den ärgsten Verfolger Naunheim kurz vor Schluss mit 3:2 (2:2) gewonnen. Darüber hinaus ist Pilgerzell nun gleichauf mit Tabellenführer Hessen Wetzlar III, der überraschend 0:1 gegen Allendorf/Eder unterlag.Auf dem Ausweichplatz am Noppen waren die Bedingungen jedoch alles andere als optimal. Nach der langen Winterpause fiel dem TSV der Start in die Saison schwer: Torjägerin Rebecca Konhäuser stellte für den Gast schnell auf 0:1. Der Schock war aber schnell verdaut, Pia Nitsche sorgte mit dem Kopf für den Ausgleich. Beide Teams trafen bis zur Pause je noch einmal, was auch dem Leistungsvermögen entsprach. Nach dem Seitenwechsel gab es kaum noch Chancen. Pilgerzell wurde ein Elfmeter verwehrt, doch Magdalena Krug sorgte fünf Minuten vor dem Ende für den Dreier. Trainer Lukas Romeis war mit dem Ergebnis glücklich, aber dennoch nicht voll zufrieden: „Das erste Spiel ist immer schwer, es war okay, aber wir haben noch viel Luft nach oben.“

Tore: 0:1 Rebecca Konhäuser (7.), 1:1 Pia Nitsche (10.), 1:2 Rebecca Konhäuser (17.), 2:2 Zoe Mc Gilvray (20.), 3:2 Magdalena Krug (86.). 

Foto (Kevin Kremer, Fuldaer Zeitung): Celine Mastromatteo (rechts) ist vor Naunheims Denise Dörfler am Ball.