FSV Steinau/Steinhaus – TSV Pilgerzell 1:1

Wieder Probleme gegen Kellerkind

Irgendwie läuft es für unsere Jungs gegen die vermeintlich Kleinen der Liga nicht: Bei Schlusslicht FSV Steinau/Steinhaus kam unsere erste Herrenmannschaft in der Fußball-Kreisoberliga Mitte nicht über ein 1:1 (1:0)-Unentschieden hinaus. Die Hausherren lagen zehn Minuten vor dem Ende sogar noch in Führung, bis Andre Mathiebe den Ausgleich erzielte.

„Wir sind fahrlässig mit unseren Chancen umgegangen und haben beim 0:1 gepennt. Das hat Steinau/Steinhaus dann nochmal einen unheimlichen Schub gegeben“, erklärte Trainer Rolf Gollin, den die Leistung besonders gerade mit Blick auf die jüngsten überzeugenden Spiele gegen Dipperz/Dirlos und den Haimbacher SV ärgert: „Das waren zwei geile Spiele, heute konnten wir an die Leistung aber nicht anknüpfen. Wir haben heute nicht alles für den Sieg getan.“

Nach dem 1:0 für die Hausherren durch Tobias Möller, der nach einer Ecke die Führung für das Team von Jürgen Kreß erzielte, waren die Gäste zwar stärker, wussten aber aus ihrer Überlegenheit kein Kapital zu schlagen. Bezeichnend dafür war das 1:1, nach einem langen Ball fiel Andre Mathiebe (Foto) der Ball vom Rücken eines Gegenspielers vor die Füße. Vor dem Tor blieb Mathiebe dann aber eiskalt (81.).


TSV Pilgerzell: Meinecke; M. Meissel, Bayer, N. Herber, Jasching – Kretz, Herget – Weber, Schröter, Faulstich – Mathiebe – (Lindlein, Wingenfeld).
Schiedsrichter: Lukas Raacke (SV Kirchhasel). Zuschauer: 150. Tore: 1:0 Tobias Möller (16.), 1:1 André Mathiebe (81.).