FSG Kiebitzgrund/Rothenkirchen – TSV Pilgerzell 0:3

Dezimiert, aber nicht weniger erfolgreich

In der Fußball-Kreisoberliga Mitte hat unsere erste Mannscahft am vorletzten Spieltag einen verdienten 3:0 (2:0)-Erfolg bei der FSG Kiebitzgrund/Rothenkirchen feiern dürfen. Trainer Rolf Gollin hatte viel Lob für seine Mannschaft übrig.

Trotz großer Personalsorgen lieferten die Pilgerzeller eine gute Partie ab. „Mir haben sieben Spieler gefehlt, die vor vier Wochen noch in der Anfangself gespielt haben. Umso freudiger stimmt es mich, dass wir heute auch mit Spielern, die nicht so oft zum Zug kommen, guten Fußball gespielt haben“, war Gollin hochzufrieden mit dem Auftritt.

Die Gäste waren von Anfang an die bessere Mannschaft und erspielten sich immer wieder gute Möglichkeiten. „Wir haben heute gute Ideen gehabt und dann auch die Chancen verwertet“, erklärte Gollin, der nach einer guten halben Stunde durch den Treffer von Victor Faulstich zum 1:0 zum ersten Mal jubeln durfte. Nur wenige Zeigerumdrehungen später klingelte es ein zweites Mal im Heimtor: Tobias Wenzel erhöhte auf 2:0. Nach der Pause kamen dann auch mal die Hausherren besser ins Spiel und erarbeiteten sich auch Möglichkeiten. Den Schlusspunkt setzte Victor Faulstich mit seinem zweiten Treffer zum 3:0-Endstand. „Auch wenn es heute um nichts mehr ging, war die Stimmung in der Kabine echt super. Es war ein schönes Spiel von allen“, so Gollin.

TSV Pilgerzell: Meinecke; Herber, Wenzel, Büdel, Faulstich, Heck, Schröter, Erb, Helfrich, Wigenfeld, Lindlein – Kohlhepp, Büdel.
Schiedsrichter: Markus Ruppel (VfL Philippsthal). Zuschauer: 100. Tore: 0:1 Victor Faulstich (31.), 0:2 Tobias Wenzel (40.), 0:3 Victor Faulstich (90.).