C-Juniorinnen-Regionalpokal: SC Lispenhausen – TSV Pilgerzell 0:2

Tabea Leonangeli zeigt ihren Torriecher

Unsere C-Juniorinnen haben ihre starke erste Saison in dieser Zusammensetzung mit einem Titel krönen können: Durch ein 2:0 (1:0) gegen den Hersfelder A-Ligisten SC Lispenhausen sicherte sich das Team von Torsten Steinert den Regionalpokal von Fulda.

Allerdings war Steinert mit der Vorstellung seiner Mädchen nur bedingt zufrieden. „Lispenhausen hat hinten dicht gemacht, uns ist es nicht gelungen, durch gutes Zusammenspiel Lücken in die Abwehr des Gegners zu reißen. Durch zu viele Einzelaktionen haben wir uns zu oft verzettelt.“ Dennoch erzielten die TSV-Mädchen zwei schön herausgespielte Treffer durch Tabea Leonangeli, die den Instinkt ihres Vaters Gianni, einst Torjäger bei Germania Fulda, geerbt zu haben scheint. Die Pilgerzellerinnen spielen nun Mitte Juni im Hessenpokal.

SC Lispenhausen: Marie-Louise Buberl, Rike Weitzel, Ronja Schulte, Lena Sippel, Marie Belfi, Kaja Hornstein, Patricia Brixius, Mariell Sochiera, Luisa Holl, Tess Scheibner, Aylin Knierim, Sirjan Bath, Lotta Purkl, Emily Wegener.
TSV Pilgerzell: Mona Raab; Emilia Barth, Elina Bianco, Johanna Baus, Kim Steinert, Zilly Pfeifer, Tabea Leonangeli, Mia Stabel, Maria Happ, Lisa Schnabel, Rebekka Barth, Anastasia Kirchhoff.
Schiedsrichter: Dominic Dylka (FSG Kiebitzgrund/Rothenkirchen). Zuschauer: 80. Tore: 0:1, 0:2 Tabea Leonangeli (5., 51.).