C-Juniorinnen: Hessenpokal-Finalrunde

Toller Abschluss einer starken Saison

Zum Abschluss einer starken Premierensaison haben die C-Juniorinnen des TSV Pilgerzell in der Hessenpokal-Finalrunde in Erlensee den dritten Rang im Sechserfeld belegt.

„Wir freuen uns über die Platzierung, die Spielzeit haben wir damit noch einmal richtig rund gemacht“, so Trainer Torsten Steinert, der trotzdem auch ein wenig haderte. Insbesondere das 0:1 gegen den Dauerrivalen aus der Hessenliga, Hessen Wetzlar, zum Turnierauftakt beschäftigte den Pilgerzeller Coach: „Wir waren mindestens ebenbürtig. Gegenüber den größeren Vereinen fehlt uns aber einfach noch zu häufig die Abgebrühtheit vor dem Tor beziehungsweise die Cleverness, wann man sich mal fallen lässt oder so.“ Trotz der Auftaktniederlage gaben sich die TSV-Mädchen nicht auf, gewannen Spiel zwei dank Toren von Leonie Weitzel und Tabea Leonangeli mit 2:0 gegen Großenenglis, ehe man es im Spiel um den dritten Platz mit dem MFFC Wiesbaden zu tun bekam. Hier traf beim 1:1 nach der Spielzeit von 25 Minuten Tabea Leonangeli für Pilgerzell, ehe die Osthessinnen im Elfmeterschießen die Oberhand behielten.

TSV Pilgerzell: Raab; Baus, Köhler, Bösch, Schnabel, Weitzel, Bianco, Steinert, Pfeifer, Leonangeli, Stabel, Kirchhoff, Happ.