Mila Rausch wechselt nach Pilgerzell

Pilgerzell mit Transfercoup: Rausch kommt

Die Hessenliga-Fußballerinnen des TSV Pilgerzell können sich für die kommende Saison über einen spektakulären Neuzugang freuen: Mila Rausch, die zuletzt bei Eintracht Frankfurt in der B-Juniorinnen-Bundesliga auf Torjagd gegangen ist, wechselt zum Aufsteiger an den Andreasweg.

Die 17-Jährige kommt aus Schlüchtern und spielte vor der Zeit in Frankfurt bei den Hessenliga-B-Juniorinnen der TSG Lütter. Ihre ersten fußballerischen Schritte machte Rausch bei der SG Schlüchtern. „Mila war auch von anderen Vereinen heiß umworben, wir freuen uns aber, dass wir sie mit unserem Konzept überzeugen konnten“, freut sich Pilgerzells Abteilungsleiter Marc Leubecher über den Neuzugang. Auch ihr neuer Trainer Marcus Neugebauer findet ausschließlich positive Worte für seinen neuen Schützling: „Mila passt mit ihren 17 Jahren perfekt in unsere Mannschaft. Durch ihre Stärke in der Offensive werden wir noch variabler im Angriffsspiel“. 

Die Kaderplanungen in Reihen der Pilgerzeller Frauenmannschaft sind damit größtenteils abgeschlossen. „Da wir uns als Ausbildungsverein sehen, setzen wir wie in der Vergangenheit auf unsere jungen und hungrigen Spielerinnen“ schildert der Trainer. Generell bleiben dem TSV alle Spielerinnen erhalten. Es kommen einige Akteurinnen aus der B-Jugend heraus, und auch Romina Mastromatteo will nach ihrer Babypause wieder einsteigen. „Wenn sich jedoch noch ein bis zwei Spielerinnen uns anschließen möchten, empfangen wir diese gerne mit offenen Armen“, betont Leubecher.

Foto: Willi Schmitt (Kinzigtal-Nachrichten)