Kreispokal Fulda, zweite Runde: SG Magdlos – TSV Pilgerzell 6:4 n.E.

Diesmal reicht es nicht vom Punkt

Die SG Magdlos aus der Kreisoberliga Süd hat sich im Zweitrundenspiel des Fuldaer Kreispokals gegen unseren TSV Pilgerzell mit 6:4 nach Elfmeterschießen durchgesetzt und empfängt nun im Achtelfinale Hessenligist SV Neuhof.

In Hälfte eins hatten unsere Jungs noch technisch und kämpferisch brilliert, alles unter Kontrolle und hätten durch Andreas Wingenfeld oder André Mathiebe noch weitere Tore erzielen können. Nach der Pause riss der Faden bei der Elf von Rolf Gollin aber komplett, der eingewechselte Pascal Arndt köpfte unmittelbar nach Wiederanpfiff zum 1:1 ein. Vom Punkt setzte Pilgerzells Niklas Erb dann den entscheidenden Elfmeter an den Pfosten, nachdem der TSV im Gemeindepokalfinale gegen Dipperz/Dirlos noch das Nervenspiel für sich entscheiden hatte können.

TSV Pilgerzell: Meinecke – M. Meissel, T. Büdel, N. Herber (51. Erb), S. Büdel (56. Jasching) – Heck, Helfrich – Weber, Wingenfeld (84. Heller) – Mathiebe, Faulstich.

Tore: 0:1 Andreas Wingenfeld (32.), 1:1 Pascal Arndt (47.). Tore im Elfmeterschießen: 2:1 Leander Auth, 2:2 Tobias Büdel, 3:2 Pascal Arndt, 3:3 Victor Faulstich, 4:3 Klaus Kress, 4:4 Dominik Weber, 5:4 Manuel Storch, 6:4 Mario Hartmann.