Kreisoberliga Mitte, 6. Spieltag: SV Hofbieber – TSV Pilgerzell 1:5

„Teddy“ macht’s beim Comeback mit der Hacke

Was für ein Wahnsinns-Comeback von Johannes „Teddy“ Metzler: Kaum ist der Weltenbummler von seiner Australien-Durchquerung zurück, traf der 30-Jährige keine 60 Sekunden nach seiner Einwechslung beim 5:1 (1:1)-Erfolg unseres TSV Pilgerzell in Hofbieber mit der Hacke.

„Johannes Metzler ist jetzt wieder zurückgekehrt und hat am Freitag das erste Mal trainiert. Mitgenommen habe ich ihn trotzdem, unter dem Strich hat sich seine Einwechslung ja auch sofort bezahlt gemacht. Den Ball da so reinzumachen, nachdem man ein halbes Jahr nicht gespielt hat, da gehört schon ordentlich Selbstvertrauen dazu“, lobte TSV-Coach Rolf Gollin, der auf den Treffer zum zwischenzeitlichen 2:1 anspielte: Metzler wurde von seinem Trainer zur zweiten Halbzeit eingewechselt, stand dann keine Minute auf dem Platz und schob den Ball unnachahmlich mit der Hacke über die Linie. Dabei ist der 30-Jährige erst seit wenigen Tagen wieder zurück in Deutschland, nachdem er in Australien eine 5300 Kilometer lange Wanderung zwischen Melbourne und Cape York absolviert hatte.

Insgesamt war es der Startschuss für eine starke Pilgerzeller Hälfte, ein Dreierpack von Victor Faulstich sowie Dominik Weber sorgten für den verdienten Erfolg der Gäste. „Für uns war wichtig, dass wir jetzt einfach die Punkte holen, selbst wenn es dreckige Siege sein sollten. Wir müssen die Distanz nach unten vergrößern“, betont Gollin, der nach dem zweiten Sieg in Serie durchatmet: „Die Erleichterung ist natürlich groß, vor allem gibt das aber auch Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben.“ Diese werden für die Pilgerzeller nicht leichter, in den nächsten Wochen geht es im Akkord weiter: Nach dem Haimbacher SV am kommenden Freitag (18.30 Uhr) warten nacheinander Welkers, Margretenhaun, Lütter und Dipperz/Dirlos.

TSV Pilgerzell: Meinecke; M. Meissel, Sislak, Jasching, Weber, Heck (22. N. Herber), Helfrich, Faulstich, Schröter (46. Metzler), Wingenfeld, Mathiebe.
Schiedsrichter: Christoph Hein (VfL Eiterfeld). Zuschauer: 150. Tore: 1:0 Fabio Ruppert (26.), 1:1 Victor Faulstich (45.), 1:2 Johannes Metzler (46.), 1:3 Victor Faulstich (55.), 1:4 Dominik Weber (65.), 1:5 Victor Faulstich (76.)