Frauen-Hessenliga, 3. Spieltag: TSV Pilgerzell – SF BG Marburg 1:3 (1:1)

Erste Heimniederlage für den Neuling

Unsere Frauen mussten in der Hessenliga im dritten Spiel die erste Niederlage hinnehmen. Auf eigenem Platz unterlag das Team von Trainer Marcus Neugebauer Marburg mit 1:3 (1:1).

„Marburg hatte etwas mehr vom Spiel“, meinte Betreuerin Tanja Reinhard und so sei der Sieg der Gäste insgesamt nicht unverdient gewesen. Dabei hatte es anfangs gar nicht schlecht für die Pilgerzellerinnen ausgesehen. Emma Rehm (Foto) hatte die Gastgeberinnen Mitte der ersten Halbzeit in Führung gebracht. Sie war freigespielt worden und legte an der Torfrau vorbei. Kurz vor der Pause glich Selena Botthof allerdings aus. Die beste Möglichkeit für den TSV hatte Magdalena Krug nach der Pause, doch sie scheiterte im Eins-gegen-eins an Keeperin Theresa Goy – es hätte da 2:1 sein können. Doch das Tor fiel in der 74. Minute dann auf der anderen Seite. Mit dem 3:1 sechs Minuten vor Schluss war der Sack dann endgültig zu. „Am Anfang hatten wir etwas Glück, aber in der zweiten Halbzeit war mehr drin für uns. Wir haben mit Magda Krug die große Chance auf das 2:1, wenn sie den macht, geht das Spiel anders aus. Aber so kassierst du einen Sonntagsschuss und verlierst am Ende.“, konstatierte TSV-Coach Marcus Neugebauer. Nach dem Sieg zum Auftakt gegen Wetzlar II und dem Unentschieden in Rüsselsheim vergangene Woche stehen die Pilgerzellerinnen nun mit vier Punkten auf Tabellenplatz fünf. 

TSV Pilgerzell: Hohmann; Neugebauer, Worch, J. Gross, Mastromatteo (17. Reinhard), L. Gross (27. Schlott), Mc Gilvray (16. Rehm), Rausch, Krug, Enders, Gilbert.
Schiedsrichter: Markus Dinnebier (SG Schlüchtern). Zuschauer: 60. Tore: 1:0 Emma Rehm (25.), 1:1 Selena Botthof (40.), 1:2 Kyra Denise Czerwinski (74.), 1:3 Lara Maria Schuermann (84.).