15. Spieltag: TSV Pilgerzell – TSV Künzell II 2:0 (1:0)

Späte Erlösung im nächsten Derby

Derbysieg im Künzeller Gemeindederby für unsere erste Mannschaft: Gegen den abstiegsbedrohten TSV Künzell II setzte sich das Team von Rolf Gollin verdient mit 2:0 (1:0) durch und ist im dritten Spiel in Folge ungeschlagen. Für das Schlusslicht wiederum setzte es die siebte Niederlage in Folge.

„Wir hatten das Spielgeschehen über die kompletten 90 Minuten absolut im Griff“, lobte Gollin, dessen Team durch einen direkt verwandelten Freistoß von Victor Faulstich, der den Ball aus 23 Metern in den Winkel setzte, mit 1:0 in Führung ging (16.). Nach dem Führungstreffer kam die TSV-Reserve zwar so langsam besser ins Spiel und stellte ab der 75. Minute offensiv um, im Angriff fehlte allerdings komplett die Durchschlagskraft. Auf der Gegenseite standen die Pilgerzeller dem allerdings in nichts nach, stattdessen betrieben Faulstich, Tobias Büdel oder Andre Mathiebe Chancenwucher. „Wir haben tausend Chancen liegen lassen“, haderte Gollin, der analysierte: „Das ist wirklich der einzige Kritikpunkt: Wir haben zu lange gebraucht, um das 2:0 zu machen.“ Das gelang Tobias Büdel (Foto) erst in der Nachspielzeit per Foulelfmeter, nachdem Tobias Wenzel gefoult worden war.

TSV Pilgerzell: Meinecke; T. Büdel, Erb, N. Herber, Jasching, Helfrich, Heck, Weber, Metzler, Mathiebe, Faulstich.
Schiedsrichter: Marlon Pletsch (TSV Kirchheim). Zuschauer: 130. Tore: 1:0 Victor Faulstich (16.), 2:0 Tobias Büdel (90.+1, Foulelfmeter).