Frauen-Hessenliga, 11. Spieltag: Eintracht Lollar – TSV Pilgerzell 3:2 (1:1)

K.o. kurz vor Spielende

Extrem bittere Niederlage für unsere Fußballerinnen in der Frauen-Hessenliga: Am Kunstrasen bei Eintracht Lollar sah eigentlich alles schon nach einer Punkteteilung aus, kurz vor dem Schlusspfiff gelang den Gastgeberinnen aber noch der Siegtreffer zum 3:2 (1:1).

In der 88. Spielminute war es Johanna Straube mit ihrem zweiten Treffer des Tages, die den Pilgerzellerinnen den sicher geglaubten Punkt noch entriss. Zuvor sahen die Zuschauer zwei Doppelschläge: Zunächst konterte Straube (37.) den Führungstreffer der Gäste durch Mila Rausch (33.), zu Beginn der zweiten Halbzeit stellte dann Pia Nitsche (54.) die Uhren wieder auf null. Lea Hartmann hatte das Spiel wenige Minuten zuvor gedreht (51.). Kurz vor dem Schlusspfiff sorgte Straube dann für den Siegtreffer zugunsten Lollars.

Für die Pilgerzellerinnen war die Niederlage bereits die vierte in Serie, der TSV steckt mit nur neun Punkten aus elf Spielen weiter tief im Abstiegskampf der Hessenliga. Die nächste Chance, sich im Tabellenkeller etwas Luft zu verschaffen, hat das Team von Trainer Marcus Neugebauer (Foto) am kommenden Samstag, dann gastiert der TSV bei der Zweitvertretung des FSV Hessen Wetzlar zum Kellerduell.

TSV Pilgerzell: Herbert; Worch (46. McGilvray), J. Groß, Rehm (25. Nitsche), L. Groß, Neugebauer (27. Rausch), Schlott, Krug, Enders, Gilbert.
Schiedsrichter: Thomas Heckmann (SpVgg 1930 Rauischholzhausen). Zuschauer: 70. Tore: 0:1 Mila Rausch (33.), 1:1 Johanna Straube (37.), 2:1 Lea Hartmann (51.), 2:2 Pia Nitsche (54.), 3:2 Johanna Straube (88.).