Langsamer Neustart bei Turn- und Volleyballgruppen

Langsamer Neustart bei Turn-, Gymnastik- und Volleyballgruppen

Mit Fronleichnam haben die hessischen Behörden die Kontaktbeschränkungen weiter gelockert, die Fußballer sind schon seit einigen Wochen den Hygienevorschriften entsprechend wieder im Training. Deshalb ist man beim TSV Pilgerzell optimistisch, dass auch das Kinderturnen nach den Sommerferien wieder Fahrt aufnehmen kann.

In der Woche ab dem 10. August möchten die Turn-Übungsleiterinnen gerne wieder die Kids in der Florenberghalle in Empfang nehmen, nachdem die hessische Landesregierung bekanntgegeben hat, Grundschulen am 22. Juni und Kindergärten am 6. Juli wieder zu öffnen. Sollte bis Anfang August eine zweite Pandemiewelle neuerliche Restriktionen nach sich ziehen, bestünde die Option die Gruppen, normalerweise etwa 20 Kinder groß, zu teilen und zehn Kinder alle zwei Wochen ins Training kommen zu lassen.

Auch die Damengymnastik findet schon jetzt wieder zur gewohnten Zeit am Montag zwischen 20 und 21 Uhr in der Florenberghalle statt, an gleicher Stelle wollen auch die Volleyballer zeitnah wieder den Re-Start proben. Wann dienstags zwischen 20 und 22 Uhr wieder gepritscht und gebaggert wird, steht noch nicht endgültig fest.