Neue Trainer für Frauen und Juniorinnen

Kocum neuer Frauen-, Auel neuer Juniorencoach

Der TSV Pilgerzell hat im Frauen- und Mädchenfußball-Bereich wichtige personelle Weichenstellungen vollzogen: Bei den Hessenliga-Frauen übernimmt Kemal Kocum (44) das Amt von Marcus Neugebauer, bei den Mädchen folgt Sascha Auel (ebenfalls 44) auf Torsten Steinert. Die bisherigen Coaches wollen aus privaten beziehungsweise beruflichen Gründen in Zukunft kürzertreten.

„Wir sind Marcus Neugebauer einmal mehr sehr dankbar für sein neuerliches Engagement bei unserer ersten Frauenmannschaft, die er im Frühjahr 2019 unter nicht einfach Bedingungen erst mit Lukas Romeis zusammen, dann in Alleinverantwortung übernommen und letztlich in ihrem ersten Hessenligajahr überhaupt vor dem Nichtabstieg bewahrt hat. Auch wenn die Saison wegen Corona frühzeitig abgebrochen wurde, sind wir überzeugt, dass wir auch bei einem normalen Verlauf die Liga gehalten hätten“, hebt TSV-Fußball-Abteilungsleiter Marc Leubecher die Verdienste Neugebauers hervor.

Kemal Kocum tritt nun mit dem gleichen hohen Ziel seine Stelle an, umso erfreuter waren Leubecher und auch Jugendleiter Gianni Leonangeli, die die Gespräche mit möglichen Trainerkandidaten geführt haben, dass der aus Fulda stammende Coach gleich Feuer und Flamme für die Aufgabe war. Der neue Trainer war als Spieler unter anderem bei Petersberg, FT und dem Türkischen SV Fulda, Margretenhaun sowie Oberrode unterwegs. „Bisher habe ich ausschließlich in Petersberg und Horas Jugendmannschaften betreut, war beim JFV Gemeinde Petersberg im Vorstand. Die Hessenliga-Frauen zu übernehmen, ist für mich eine neue, tolle sportliche Herausforderung“, so der Familienvater eines 13-jährigen Sohns und einer 16-jährigen Tochter.

Kocum soll Stück für Stück auch die B-Juniorinnen an die Seniorinnen heranführen, einige starke Jugendspielerinnen werden in Zukunft der MSG Gläserzell/Pilgerzell entspringen. Für die Verzahnung zwischen Juniorinnen- und Seniorinnen-Bereich zeichnet künftig neben Leonangeli der bisherige B-Juniorinnencoach Torsten Steinert verantwortlich. Dessen Part auf der Trainerposition wird der bisherige Coach der Mädchen-Regionalauswahl, Sascha Auel, übernehmen. „Wir sind sehr froh, Sascha für diese Aufgabe gewinnen zu können. Er hat sich im Mädchenfußball bereits einige Lorbeeren verdient, zudem schon mal in Pilgerzell die Herren-Reserve trainiert. Gänzlich unbekannt ist er bei uns nicht, aber er wird sicher neue Akzente setzen“, ist sich Jugendleiter Gianni Leonangeli sicher. Auel, Leonangeli, Steinert und auch die Gläserzeller Spielerin Katharina Schick werden sich in der Spielzeit 2020/21, deren Saisonstart wegen Corona noch nicht fix terminiert ist, federführend um das Hessenliga- und Verbandsligateam der MSG kümmern.

Am Mittwoch, 1. Juli, steht bei der MSG Gläserzell/Pilgerzell wieder Training auf dem Programm, die Einheit soll auch zur Spielerinnensichtung dienen. Interessierte Jungfußballerinnen (Jahrgänge 2004 bis 2007) sind dazu herzlich eingeladen. Um eine kurze Anmeldung bei Koordinator Torsten Steinert (0170/6370141) wird gebeten. Auch die Hessenliga- und Gruppenligamannschaften freuen sich jederzeit über Zuwachs.